Micrometals kontinuierliche Ätztechnik ermöglicht die gezielte Bearbeitung von Metalloberflächen. So lässt sich durch Ätzen beispielsweise die gewünschte Rauhigkeit eines Metallbandes einstellen. Auch eine spätere Weiterverarbeitung des Metallbandes kann von der chemischen Bearbeitung der Oberfläche profitieren.

Selbstverständlich lässt sich die Oberflächenbearbeitung - beispielsweise in der Form von örtlich begrenzten Anätzungen - mit Durchätzungen kombinieren. Gerade die Verbindung beider Verfahren ermöglicht häufig komplett neue Anwendungen.

Durch diese präzise Steuerung des Ätzvorgangs können definierte morphologische Oberflächeneigenschaften erzielt werden. Diese Eigenschaften spielen eine wichtige Rolle, um Optimierungen beispielsweise in folgenden Bereichen zu realisieren:

  • › Schnelleres Wachstum der Osteoplasten für die Knochenbildung
  • › Bessere Haftung im Kieferorthopädischen Bereich
  • › Reduzierung der Wartungsarbeiten im Maschinenbau


Produkte können dabei vereinzelt, im Nutzen, auf Spulen oder als Metall Coils ausgeliefert werden.